Die Fickparty

Dank des Internets und der Unterstützung von Sex-Communitys, haben die Fickmäuse schon Einiges erleben können. Sie konnten die vielfältigen Möglichkeiten nutzen, um ihre unglaubliche Lust auf heiße Ficks weiter zu befriedigen. Besonders die Sex-Communitys haben diesbezüglich enorme Vorteile. So sind Wissenschaftler bei Beobachtungen auf  sogenannte Fickpartys aufmerksam geworden, die von den geilen Fickmäusen immer häufiger aufgesucht werden.

Aufruf zur Fickparty

SPERMA TEEN PICSDer erste Hinweis auf Fickpartys fand sich in den Fick-Communitys von Amateuren. Dort wurden Fickpartys geplant und zur Teilnahme aufgerufen. Entsprechendes Vorgehen war für die Beobachter noch neu und bedurfte daher einer genaueren Untersuchung und Analyse. Daher machten sich einige Wissenschaftler auf den Weg, um bei solch einer Fickparty dabei zu sein und den Vorgang ausführlich zu dokumentieren. Auf diese Weise sind einzigartige Aufnahmen dieser Fickpartys entstanden, die das immer heftiger werdende Verlangen der Fickmäuse nach sexueller Befriedigung aufzeigt.

Fickpartys oftmals privat

Auf der Sexparty bekommt Fickmaus Carosinder Schwänze von allen Seiten.Fickmäuse veranstalten Fickpartys vorwiegend in privater Umgebung. Dazu werden einige Männer aus den Sexcommunitys zu diesen Fickpartys eingeladen. Die Anzahl der Männer variiert dabei von Fickmaus zu Fickmaus und ist zudem abhängig, vom zur Verfügung stehenden Platz. Allerdings wurden bereits Aufnahmen von Fickpartys mit bis zu 30 und mehr Männern endeckt. Nicht selten sind hier gleich mehrere Fickmäuse anzutreffen, die sich dann gierig über die steifen Schwänze der Männer hermachen und genau darauf achten, dass keiner der Schwänze ausgelassen wird.

Wohlfühlatmosphäre und kein Entkommen

gruppensexMitglieder einer Sexparty berichten, dass es anfangs eine “Kennenlern-Phase” gibt. Hier beweist eine Fickmaus bereits ihr Geschick, indem sie eine Wohlfühlatmosphäre schafft, um ein angenehmes Feeling zu verbreiten und die Männer nicht schon zu Beginn zu verschrecken. Dies ist sehr wichtig, um das Lustempfinden der eingeladenen Männer zu stimulieren. Auch werden in dieser Phase alkoholische Getränke gereicht, die das Zusammenkommen weiter auflockern sollen. Das Vorgehen hat System und führt zu dem gewollten Nebeneffekt – einen Fluchtversuch der Männer, von Anfang an, zu vereiteln. Alkoholisiert sind diese sind dann nicht mehr in der Lage, in einem Fahrzeug zu flüchten, ohne den Verlust des Führerscheins fürchten zu müssen. Für den Mann unbewusst ist die Lustfalle der Fickmaus zugeschnappt und es gibt von der Sexparty kein Entkommen mehr.

Die Errektionsphase auf der Sexparty

SONY DSCZu diesem Zeitpunkt der Sexparty ist die Fickmaus oftmals nur noch leicht bekleidet, um das Lustempfinden und die Erregung der Männer weiter zu steigern. So zeigen sich auch die ersten Auswirkungen auf das beste Stück des Mannes. Die Fickmaus beginnt im Gespräch mit den Männern über ihre sexuellen Vorlieben zu reden, um die Lieblingsstellungen beim Ficken zu erfahren und wie sie die Männer zu Höchstleistungen animieren kann. Dies ist der Beginn der “Errektionsphase“, in der Fantasien angeregt werden, die es gilt in die Realität umzusetzen. Das gefährliche Spiel der Fickmaus hat an dem Punkt begonnen, als sie alle Männer direkt mit einbezog und den ersten physischen Kontakte herstellte. So lässt Sie sich Ihre Titten massieren und auch die ersten Berührungen zwischen den Beinen der Fickmaus finden statt.

Zur Sexparty mit den Fickmäusen!!

Der Sexrausch

spermamausNun war der Point-of-no-Return überschritten und keiner der Männer konnte sich den verführerischen Kräften der Fickmaus weiter erwehren. Berichten zufolge ist dies einmalig bei Fickmäusen und wurde auch nur bei dieser Gattung beobachtet. So schafft sie es auf den Fickpartys, den animalischen Trieb der Männer zu aktivieren. Durch weitere Stimulierung konnten die Männer in einen rauschähnlichen Zustand gebracht werden. In diesem Sexrausch ist der Penis extrem erigiert und das Verlangen nach Sex ist ins  Unermessliche gesteigert. Ein Mann ist in dieser Situation nicht mehr Herr der eigenen Sinne, weshalb hier die Berichterstattung nur noch sehr lückenhaft ist.

Animalisches treiben der Fickmäuse

sexorgieDank bereits einiger vorhandenen Videodokumentationen von Sexpartys bekommt man dennoch einen Einblick in dieses animalische Treiben, das von den Fickmäusen am Meisten genossen wird. Sie bekommen gleich mehrere dicke Schwänze zur gleichen Zeit in all Ihre Körperöffnungen geschoben. Mit den zahlreichen Männern zieht sich dieses Treiben auch oft über mehrere Stunden hin. Hier werden dann Männerschwänze nicht nur einmal zur beliebten Spermaspende herangezogen. Während sich ein Mann nach dem Abspritzen erholt, werden zeitgleich andere Schwänze hart bearbeitet. Und kaum, dass der Mann wieder in der Lage ist einen klaren Gedanken zu fassen, stürzt sich die Sexmaus wieder auf dessen Fickprügel, bis die harte Erektion erneut einsetzt und ein Entkommen erneut unmöglich macht.

Völlig Erschöpft und befriedigt?

Erst bei völliger Erschöpfung und absoluter Befriedigung der Fickmaus, ist es für die Männer möglich, sich aus den gierigen Fängen der Fickmaus zu befreien. Allerdings kommt es wohl vermehrt vor, dass eine Fickmaus bei der Fickparty einen besonders potenten Lustspender aussondert und diesen, bevor sie zu erschöpft ist, neben sich ans Bett fesselt. Dies ist eine sehr vorausschauende Reaktion, da die Fickmaus weiß, dass sie nach dem Erwachen, durch die versauten Erinnerungen an die vorherige Nacht, erneut ihre Befriedigung benötigt und somit bereits einen fickbereiten Schwanz neben sich vorfindet, den sie für Ihre Zwecke nutzen kann.

Nach der Sexparty ist vor der Sexparty

blasmausSelbst wenn eine Fickmaus nach einer Sexparty im höchsten Maß befriedigt wurde, so steigert sich dabei dennoch das Verlangen nach mehr. Die Unmengen von Sperma, welche sich die Fickmaus im Laufe einer Nacht aneignet und einverleibt, scheint nach nur wenigen Sexpartys nicht auszureichen. Deshalb veranstaltet sie immer öfter, immer größere Fickpartys. Dabei kommt es sogar vor, dass sich einige Fickmäuse zu gemeinsamen Partys verabreden, obwohl diese, sehr gierige Gattung, eigentlich nicht dafür bekannt ist, Männer mit anderen Fickmäusen zu teilen.